Neuwahl des Vorstands des Deutschen Hilfsvereins, Mai 2013

Von Julia Klein

Dieses Jahr hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Hilfsvereins für das Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene e.V. im Rahmen des Symposiums: „Albert-Schweitzer und Lambarene 1913-2013 – Mission und Humanität“ am 25. Mai in Frankfurt am Main stattgefunden. Viele Vereinsmitglieder waren zur öffentlichen Mitgliederversammlung ins Dominikanerkloster gekommen und haben die Berichte von Dr. Einhard Weber, Dr. Roland Wolf und Claus Gruber mit großem Interesse verfolgt.

Dr. Einhard Weber hat vor allem von den zahlreichen Veranstaltungen berichtet, die zum hundertjährigen Jubiliäum des Spitals in ganz Deutschland durchgeführt werden. Insgesamt ist die Resonanz auf die Veranstaltungen sehr positiv und der DHV freut sich auf noch viele weitere interessante Termine im zweiten Halbjahr 2013. Hierzu zählt insbesondere die Festveranstaltung im Römer in Frankfurt am Main Anfang September 2013. Dr. Wolf erläuterte die aktuelle Lage in Lambarene und Herr Gruber gab einen detaillierten Einblick in die aktuelle Finanzlage des Vereins. Im Anschluß an die Berichte des Vorstands fand eine rege Aussprache statt. Außerdem wurden die Termine für die nächsten Mitgliederversammlungen im Jahr 2014 und 2015 festgelegt.

Den Abschluß der Mitgliederversammlung bildete die Wahl des bisherigen Vorstands für weitere drei Jahre bis 2016. Dieser setzt sich zusammen aus dem 1. Vorsitzenden Dr. Einhard Weber, den beiden Stellvertretern Dr. Roland Wolf und Prof. Dr. Werner Zager, dem Schatzmeister Claus Gruber, dem Schriftführer Dr. Daniel Neuhoff und den beiden weiteren Mitgliedern Frau Konstanze Schiedeck und Frau Julia Klein.