Albert-Schweitzer-Reflexionen Band 4

In Kürze erscheint Band 4 der Albert-Schweitzer-Reflexionen:

Jean-Paul Sorg: Albert-Schweitzer und Albert Camus – ein gemeinsamer medizinischer Humanismus. Mit Beiträgen von Klaus Stoevesandt. Frankfurt am Main, Juli 2019
127 S. Kaufpreis: € 5,-
ISBN-Nr. 978-3-944826-03-5

Bei aller Verschiedenheit ihrer Denkwege finden sich bei dem Schriftsteller Albert Camus und dem Philosophen, Theologen, Orgelvirtuosen und Urwaldarzt Albert Schweitzer bemerkenswerte Übereinstimmungen. Beide können sich nicht abfinden mit politisch oder religiös fundierten Heilsversprechen, die versuchen, über die gegenwärtigen Absurditäten und Unerträglichkeiten der Welt und des Lebens hinwegzutrösten.
Ihr „gemeinsamer medizinischer Humanismus“ wird zum Sinnbild eines bedingungslosen Bekenntnisses zur Bewahrung des Lebens im Hier und Jetzt. Schweitzer und Camus können allein aus einer „unerschütterlichen Welt- und Lebensbejahung“ Kraft schöpfen, die sich in einer unmittelbar gelebten Menschlichkeit verwirklicht, wie sie in der „Ehrfurcht vor dem Leben“ kulminiert.
Angesichts der heutigen vielfältigen Gefährdung des Lebens und der Bedrohung des Friedens, denen wir uns heute ausgesetzt sehen und die unsere konkrete Humanität herausfordern, ist die hiesige vergleichende Untersuchung hochaktuell.

Das Buch ist beim Deutschen Albert-Schweitzer-Zentrum Frankfurt am Main oder im Buchhandel erhältlich.

Lesen Sie hierzu auch den Aufsatz von Klaus Stoevesandt: Medizinischer Humanismus – ärztliche Ethik

Related Posts