Katalog zur Dauerausstellung im DASZ

Katalog zur Dauerausstellung im Deutschen Albert-Schweitzer-Zentrum
Von Gottfried Schüz
Hrsg. Stiftung DASZ 2011

Soeben ist unter dem Titel „Albert Schweitzer: Grenzenlose Menschlichkeit im Denken und Handeln“ der Katalog zur Dauerausstellung erschienen. Wer noch ein inhaltsreiches Weihnachtsgeschenk sucht, dem sei diese Ausgabe bestens empfohlen. Autor Gottfried Schüz stellt darin in übersichtlicher Form alle Facetten des Lebens und Denkens Albert Schweitzers dar. Dem Autor gelingt es, mit dem Katalog ein umfassendes Bild aufzuzeigen, das auch unabhängig vom Besuch der Ausstellung als Kompendium über Albert Schweitzer gelten kann. Somit eine lohnende Lektüre für alle, die sich für Schweitzer interessieren.

Die 84-seitige Ausgabe zeigt Schweitzers Leben und Werk in acht Stationen: der Musik, der Theologie, der Spitalgründung und Arbeit als Arzt in Lambarene, der Ehe mit Helene Schweitzer-Bresslau, der Kulturphilosophie, der Ethik, seiner Rolle als Mahner für den Frieden sowie seiner besonderen Verbindung zu Frankfurt am Main. Eingeleitet wird dies alles durch eine gründliche Darstellung von Schweitzers biografischen Wurzeln.

Wie schon die Ausstellung in den Räumen des DASZ, so zeigt auch der Katalog eine große Dichte an Abbildungen, wobei neben historischen Aufnahmen auch eine Auswahl der ausgestellten Originalexponate des Archivs des DASZ zu sehen ist. Diese Exponate, zumeist schriftliche Dokumente Albert Schweitzers, sind im Katalog großenteils als Text transponiert und tragen so ein zusätzliches und authentisches Zeugnis zu Schweitzers Leben und Werk zusammen.

Die Ausgabe wird von der Stiftung Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum unter Federführung ihres Vorsitzenden, Dr. Gottfried Schüz herausgebracht. Ein Grußwort der Frankfurter Oberbürgermeisterin, Frau Dr. h.c. Petra Roth würdigt Schweitzers Werk und Denken und unterstreicht seine Bedeutung für die Stadt Frankfurt am Main. Für Gestaltung und Produktion des Katalogs ist Harald Kubiczak verantwortlich, der bereits die Dauerausstellung gestalterisch realisierte.