Grenzenlose Menschlichkeit, Tafel 10

United4Rescue Dokumentationsausstellung Tafel 10

FLÜCHTLINGSARBEIT DER KIRCHEN DIAKONIE UND CARITAS IN BADEN ZUSAMMEN MIT DEN PARTNERN IN BADEN-WÜRTTEMBERG, DEUTSCHLAND UND EUROPA

“In herausgehobener Weise ruft die biblische Botschaft die Kirchen in die Verantwortung für Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten. Die Fremdenliebe und die daraus folgende Ethik sind Wesensmerkmale des Gottesvolkes in der Welt.“

(Aus der Liebfrauenbergerklärung der Konferenz der Kirchen am Rhein und der Gemeinschaft der Evangelischen Kirchen in Europa zu den Herausforderungen von Flucht und Migration 2004/2016).

Die Evangelische Landeskirche in Baden mit ihrer Diakonie engagiert sich gemeinsam mit anderen Kirchen und Wohlfahrtsverbänden für Schutz, Aufnahme und Integration von Geflüchteten. Menschen, die ihre Heimat, geliebte Angehörige und vieles mehr verloren haben und oftmals durch Krieg und Flucht traumatisiert sind, benötigen in besonderem Maße den Schutz unserer Gesellschaft.

Behördenunabhängige Asylverfahrensberatung und Flüchtlingssozialarbeit, die sich für die Rechte von Geflüchteten einsetzt, ist ein wesentliches Merkmal der Arbeit der Diakonie mit Geflüchteten. Ebenso tritt Kirche immer wieder für Seenotrettung, faire Asylverfahren innerhalb der EU und in Deutschland und für humanitäre Aufnahmebedingungen ein.

Weitere Infos: https://wwww.ekiba.de/migration,

https://www.ekiba.de/flucht-migration/beratung-und-beratungsstellen/;

https://www.ekiba.de/flucht-migration/rechtliche-informationen/asylrecht/).

 

Sozialanwaltschaftlich engagieren sich Haupt- und Ehrenamtliche vor Ort für die Verwirklichung von Menschenrechten für Geflüchtete und werden fachlich durch die Evangelische Landeskirche und das Diakonische Werk Baden begleitet. Die Evangelische Landeskirche in Baden hat in den letzten 6 Jahren mit dem Maßnahmenpaket Flüchtlinge – über den regulären kirchlichen Haushalt hinaus – erhebliche Mittel bereitgestellt, um Personalstellen und Projekte vor Ort zu finanzieren. Ehrenamtliche, Initiativen und Kirchengemeinden, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und sich in besonderen Einzelfällen einsetzen, werden fachlich unterstützt und begleitet.

 

Bild 10.1

Aktion „Platz für Asyl in Europa“ der Diakonie Württemberg in Stuttgart 2019: von den 1000 Stühlen auf dem Marktplatz wurden viele auch durch Mitarbeitende der Ev. Landeskirche und der Diakonie in Baden wie auch von Geflüchteten und ehrenamtlichen Initiativen aus Baden gestaltet. Hier im Bild: Diakoniemitarbeitende aus Baden mit Diakoniefahne.   [Foto: Blanca Balassa]

 

Bild 10.2

„Menschenrechte sind nicht verhandelbar“- Kundgebung zur Seenotrettung und zu Schutz und Aufnahme von Flüchtlingen in Mosbach am 28.09.2018.  [Foto: Nancy Gelb]

 

 

Im Bündnis mit United4Rescue stellt die Stiftung Deutsches-Albert-Schweitzer-Zentrum eine Dokumentationsausstellung über die Seenotrettung und die Flüchtlings- und Migrationshilfe der Diakonie vor.

Termine für die anstehende Veranstaltungsreihe ansehen



Weitere Tafel:

Tafel 1
Tafel 2
Tafel 3
Tafel 4
Tafel 5
Tafel 6
Tafel 7
Tafel 8
Tafel 9
Tafel 10
Tafel 11
Tafel 12
Tafel 13
Tafel 14
Tafel 15
Tafel 16