Mit Albert Schweitzer Schule machen

Von Dr. Gottfried Schüz

Im vergangenen August versammelte sich auf Einladung des Religionspädagogischen Amtes Mainz unter der Leitung von Schulamtsdirektor Dr. Christoph Meier eine Gruppe von Religionslehrerinnen und -lehrern verschiedener Schularten im Deutschen Albert-Schweitzer-Zentrum. Mit großem Interesse vertiefte sich die Gruppe am Vormittag in die Dauerausstellung „Albert Schweitzer: Grenzenlose Menschlichkeit im Denken und Handeln“ unter Führung des Vorsitzenden der Stiftung Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum und Kurators der Ausstellung Dr. Gottfried Schüz. Im Zentrum stand vor allem die Frage, wie die Dauerausstellung mit einer Schulklasse möglichst motivierend und lernwirksam besucht werden kann. In lebhafter Beteiligung nahmen die Religionspädagogen vor allem die pädagogisch sehr anregenden interaktiven Stationen und Angebote wahr.

Am Nachmittag schloss sich ein Impulsreferat von Dr. Schüz zu pädagogischen Leitgedanken an, die sich auf der Grundlage von Albert Schweitzers geistigem Werk für eine ethische Bildungsarbeit gewinnen lassen. Im Anschluss an das Referat fand eine rege Aussprache der Lehrergruppe um Möglichkeiten einer schulpraktischen Umsetzung statt.

Related Posts