Eine kurze Programmvorschau auf April und Mai 2013

Von Harald Kubiczak

Das Programm der über 150 Orgelkonzerte, der Vorträge und Ausstellungen wird in den Monaten April und Mai an vielen Orten für Begegnungen mit Albert Schweitzer sorgen. Orgelkonzerte gibt es im April in Herbstein, Gottsbüren, Hamburg, Glauchau, Wien, Dresden, Crailsheim, Döbeln und Stuttgart. Im Mai in Limburg, Tuttlingen, Saarbrücken, Rottweil, Erfurth, Solothurn, Stuttgart, Berlin, Ulm, Augsburg, Paris, Osterode, Verden, Darmstadt, Kronach, Oppenheim, Rheda-Wiedenbrück, Frankfurt a.M., Bremen, Wisbaden, Usingen, Mühlheim an der Ruhr, Straßburg und Bern.

Mehrtägige Veranstaltungen und Symposien vom 3. bis 7. April die „Albert-Schweitzer-Tage Paris“, vom 26. bis 28. April eine Veranstaltungs- und Konzertreihe im Braunschweiger Dom, vom 2. bis 12. Mai findet in Kaysersberg/Elsass eine Festwoche zu Ehren Albert Schweitzers statt, vom 11. bis 12. Mai lädt Rötha in Sachsen zu einem Albert-Schweitzer-Wochenende ein. Nicht zuletzt sei nochmals auf das Albert-Schweitzer-Symposium hingewiesen, das der Deutsche Hilfsverein vom 24. bis 26. Mai in Frankfurt am Main veranstaltet.

Die Wanderausstellung des Deutschen Hilfsvereins, kuratiert Dr. Gottfried Schüz, dem Vorsitzenden der Stiftung Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum wird im April zu sehen sein in Herbstein im Vogelsberg, Glauchau in Sachsen, Wien, Braunschweig, im April/Mai in Solothurn in der Schweiz und im Mai in Rötha in Sachsen, Kronach, Wiesbaden, Magdeburg, Freudenstadt, Freiberg und Schöningen.