„Ehrfurcht vor dem Leben“ – Ein Musical mit Kindern am Landestheater in Tübingen

Von LTT/H. Kubiczak

Am 29. April um 17 Uhr stehen Albert und Helene Schweitzer auf der Bühne in Tübingen. Dargestellt werden die Spitalgründer und viele weitere Menschen in Lambarene von etwa 50 Kindern, die unter der Leitung von Dorothea Hufnagel das Musical einstudiert haben. Die Kinder der Grundschule auf der Wanne sorgen dabei für viele musikalische Überraschungen.

Im letzten Jahr gab es in der Grundschule auf der Wanne eine Ausstellung über Albert Schweitzer zum Thema „Ehrfurcht vor dem Leben“. Viele Kinder und Erwachsene haben sich in dieser Zeit mit dem Leben und dem Anliegen dieses außergewöhnlichen Menschen beschäftigt. In der daran anschließenden Theater-AG entstand dann dieses Musical. Es erzählt in neun Szenen davon, wie Albert Schweitzer schon als Kind ein Schlüsselerlebnis hatte, das ihn durch seine Studien bis zum Aufbau des Urwaldkrankenhauses in Lambarene immer begleitete. Es geht um den Schutz des Lebens aller Kreaturen.

„Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.“ Dieses Zitat fasst die zentrale Botschaft Albert Schweitzers zusammen. Lustig und ernsthaft und mit viel Musik kommt das Musical daher, um allen Zuschauern und Zuhörern davon zu erzählen. Farbtupfer afrikanischer Musikalität werden von der Tübinger Gruppe ‚kuntu‘ eingebracht. Alle sind mit viel Spaß und Engagement dabei. Der Chor wird am Klavier begleitet von Erik Pastink.

Wer sich die Aufführung ansehen möchte: Informationen finden Sie auf der Website des Landestheaters: Opens external link in new windowhttp://www.landestheater-tuebingen.de